Gehe zu…
RSS Feed

19. November 2018

zum

Die „Bild am Sonntag“ schreibt Jens Spahn zum Kanzlerkandidaten hoch

Gesundheitsminister Jens Spahn wurde von der Bild am Sonntag für kanzlertauglich befunden. Spahn sei die neue "Hoffnung der Union", heißt es schon in der Überschrift des Artikels von Miriam Hollstein. Der Artikel zeichnet ein sehr wohlwollendes Bild von Spahns Karriere und Persönlichkeit und führt gleich drei Gewährsleute für die angebliche Kanzlertauglichkeit Spahns an: den früheren

US-Wetterfrosch macht sich mit Fake-Kampf gegen Mega-Hurrikan „Florence“ zum Affen

Auf einem US-Wetterkanal hat ein Moderator komödiantisch mit dem Hurrikan „Florence“ gekämpft, während zwei Passanten gemütlich im Hintergrund durch das Bild spazierten. Ein Video der Sendung veröffentlichte der Nutzer Tony scar via Twitter. Eine Welle von Internet-Spott war die Folge. Die Aufnahmen zeigen den Meteorologen Mike Seidel, der über das Wetter auf der Straße spricht.

Weniger als italienische Haushalt – und bereit zum Zugriff

In Deutschland beschäftigt sich der halbe Stab der Journalisten mit Chemnitz und seinen Folgen. Wir haben darüber auch berichtet. Nun lässt sich kaum noch etwas sagen – außer mit dem Finger in die andere Richtung zu zeigen. Es wird Zeit, Fakten statt Meinungsmache zur Geltung kommen zu lassen. Etwa den Monatsbericht der Bundesbank. Die hat

UN-Sicherheitsrat fordert zum Dialog in Nicaragua auf

Die politische und soziale Krise in Nicaragua sowie die Situation der Menschenrechte in dem mittelamerikanischen Land standen am Mittwoch auf Antrag der USA auf der Tagesordnung des UN-Sicherheitsrats. Über die Zuständigkeit des Sicherheitsrates hatte es im Vorfeld der Beratung Auseinandersetzungen gegeben. Sechs der 15 Mitgliedsländer erklärten, es handle sich um einen “internen Konflikt”, der keine

„Unangenehm, als Frau gesehen zu werden“: Conchita Wurst wird zum Mann – FOTOs

Der ESC-Sieger von 2014, Conchita Wurst, will künftig als Mann wahrgenommen und angesprochen werden. Das teilte der Künstler, der eigentlich Thomas Neuwirth heißt, gegenüber der Zeitung „Bild“ mit. „Es hat sich irgendwann unangenehm angefühlt, als Frau gesehen zu werden – genau wie es sich vorher unangenehm angefühlt hat, als ‚Er‘ angesprochen zu werden. Jetzt finde

Antworten auf die „Frage an Nachdenkseiten-Leser: Sind die Kommentare beim ARD-Stück zu Pegida und der Behandlung des ZDF-Teams durch die Polizei echt oder zum Teil erfunden?“

In diesem Artikel wurde die Frage gestellt, ob die Nachdenkseiten-Leser eigene Erfahrungen haben, ob und wenn ja, wie weit User-Foren von Nachrichten-Medien manipuliert sein könnten. Leider müssen ja Foren im Bezug auf Gewaltverherrlichung, Beleidigung und ähnlichem untersucht werden und somit gibt es eigentlich keine Foren, die komplett offen sind. Es war aber viel mehr die

Wer profitiert von Sachartschenkos Tod? Theorien zum Mord in Donezk

Alexander Sachartschenko betrat das Restaurant “Separ” (als Kurzform von “Separatist”) im Zentrum von Donezk mit seinem Leibwächter und dem Donezker Finanzminister Alexander Timofejew am 31. August um 17:30 Uhr Ortszeit. Im Restaurant befanden sich viele Menschen, denn es sollte eine Gedenkveranstaltung für den tags zuvor verstorbenen berühmten russischen Sänger Iossif Kobson stattfinden. Der in der

Neue brisante Details zum V-Mann im Umfeld von Anis Amri

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) führte über mehrere Jahre einen sogenannten V-Mann in der Berliner Islamisten-Szene. Der Spitzel besuchte auch jene islamistische Moschee “Fussilet 33” in Berlin-Moabit, in der sich der spätere Attentäter… Read more… Source link

Neue Demos und Gerüchteküche zum Mord von Chemnitz

Der Mord an einem 35-Jährigen und die darauf folgenden Demonstrationen in Chemnitz sorgen für Bestürzung und Spekulationen. Die Polizei hält sich bedeckt zu den Nationalitäten sowohl der Opfer als auch der Täter der Messerstecherei. Für Montag wird mit weiteren Demonstrationen gerechnet. Source link