Gehe zu…
RSS Feed

20. November 2018

über

Mit Nato koordinierte Provokation: Politologe über ukrainische Kriegsschiffe vor Krim

Politik 23:20 22.09.2018Zum Kurzlink Der Politologe Wladimir Dscharalla hat das Eindringen ukrainischer Kriegsschiffe in die ausschließliche Wirtschaftszone Russlands vor der Schwarzmeer-Halbinsel als Provokation bezeichnet und deren Ziel in einem Gespräch mit RT enthüllt. „In dieser Situation ist die ukrainische Provokation – und das ist nichts anderes als eine Provokation – erstens, ein Versuch, zu prüfen,

Iranische Führung empört über Troll-Fabrik in Tirana

Außenminister Javad Zariv beklagt sich über "Regime Change"-Propaganda auf sozialen Netzwerken, welche die Volksmudschahedin (MEK) von Albanien aus für die US-Regierung betreibe. Über 1.000 Mitarbeiter der geheimnisvollen MEK-Organisation sind in der Nähe der albanischen Hauptstadt Tirana dabei, den Iran online zu destabilisieren, um den ersehnten Regime-Change vorzubereiten. Das berichtete in den vergangenen Tagen al-Monitor und

Polizeigewerkschaften sehen in der Debatte über Maßnahmen ein Sicherheitsrisiko

Die Gewerkschaften der Polizei haben vor den Folgen des Streits um den Chef des Verfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, für die innere Sicherheit gewarnt. „In diesen turbulenten Zeiten schaden Personaldiskussionen der inneren Sicherheit in Deutschland und der Stärkung der Rechtsstaatlichkeit“, sagte Oliver Malchow, Vorsitzender der Gewerkschaft der Bundespolizei (GdP), dem „Handelsblatt“ (Samstagsausgabe). Der stellvertretende Vorsitzende des Bundesverbandes

Finanzkrise kostet Bund über 30 Milliarden Euro

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Zehn Jahre nach dem Kollaps der Investmentbank Lehman Brothers hat Finanzminister Olaf Scholz (SPD) in einem Gastbeitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Freitagsausgabe) erstmals die Kosten für den Bund beziffert. Für den Bund kommt er auf „bislang etwas mehr als 30 Milliarden Euro“. Ähnlich hoch dürfte nach seinen Worten der Anteil

Es kreißte der Berg und gebar eine Maus – über das Heil’sche Rentenpaket | NachDenkSeiten – Die kritische Website

10. September 2018 um 16:00 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller Es kreißte der Berg und gebar eine Maus – über das Heil’sche Rentenpaket Veröffentlicht in: Rente, Strategien der Meinungsmache, Ungleichheit, Armut, Reichtum Die Bundesregierung hat Ende August ein Rentenpaket verabschiedet; dabei und zuvor haben sie sich aufs heftigste darüber gestritten, wie lange die Garantie des

Voller Ungereimtheiten: Londons Behauptungen über russische Agenten im Fall Skripal

Am Mittwoch gaben britische Behörden die Namen zweier Tatverdächtiger im Fall Skripal bekannt. Es soll sich um zwei Russen handeln. Während die Ermittler erklärten, dass sie keine Beweise hätten, die die russische Regierung mit den Verdächtigen in Verbindung bringen, behauptete Premierministerin Theresa May, dass es sich bei den beiden Männern um Offiziere des russischen Militärgeheimdienstes

Pädophilie: Vatikan durch Razzien und Enthüllung über Mililionenausgaben für Lobbyismus gegen Rechte von Missbrauchsopfern unter Beschuss (Videos)

Nachdem die Staatsanwaltschaft vom fortgesetzten Schutz Pädophiler durch die katholische Kirche enttäuscht worden ist, hat die Polizei seit Juni die Büros der katholischen Kirche durchsucht und dabei Laptops und Akten von Kirchenvertretern und des Vatikans beschlagnahmt.  Laut Papst Franziskus und des Vatikans ist die katholische Kirche nicht verpflichtet, Informationen über pädophile Priester preiszugeben und behauptet,

Die Debatte über #Chemnitz zeigt, wie zwiegespalten unsere Gesellschaft mittlerweile ist

Deutschland ist sich weitestgehend einig darin, dass Nazis und gewaltbereite Rechtsextremisten in diesem Land keinen Platz haben dürfen. Gut so. Eigentlich sollte dies mittlerweile Konsens sein und nicht extra betont werden müssen. Die Instrumentalisierung der Vorfälle in Chemnitz durch Rechtsextremisten und die dadurch ausgelöste Debatte zeigen jedoch auch, dass der gemeinsame Konsens hinter diesem kleinsten

Ältere Posts››