Gehe zu…
RSS Feed

22. September 2018

Milliarden

Finanzkrise kostet Bund über 30 Milliarden Euro

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Zehn Jahre nach dem Kollaps der Investmentbank Lehman Brothers hat Finanzminister Olaf Scholz (SPD) in einem Gastbeitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Freitagsausgabe) erstmals die Kosten für den Bund beziffert. Für den Bund kommt er auf „bislang etwas mehr als 30 Milliarden Euro“. Ähnlich hoch dürfte nach seinen Worten der Anteil

Emir von Katar bekräftigt in Berlin Investitionsziel 10 Milliarden – Merkel erfreut

Auf einer groß angelegten Wirtschaftskonferenz in Berlin hat der Emir von Katar in Anwesenheit der Bundeskanzlerin seine Zusage wiederholt, in den nächsten fünf Jahren mindestens zehn Milliarden Euro in Deutschland zu investieren. Angela Merkel äußerte in einer Erwiderung Freude über diese Pläne. Den Emir von Katar in einem normalen Maßanzug zu sehen, ist keine ausgesprochene Seltenheit,

Sparen für zu Hause: Arbeitsmigranten überweisen Milliarden mehr ins Ausland

Der Kindergeldskandal ist erst vor kurzem in der Öffentlichkeit diskutiert worden. Die Kritik entzündete sich daran, dass Kinder von Arbeitnehmern in Deutschland auch dann ebenso viel Kindergeld erhalten wie die deutschen Kinder, wenn sie im Ausland wohnen. Nun gibt es schlechte Nachrichten: Auch weiteres Geld, das hierzulande verdient wird, wandert in das Ausland, statt hier

Alleine den Schulen fehlen 118 Milliarden Euro und wir debattieren über Steuersenkungen?

Wie das statistische Bundesamt am Freitag bekanntgab, konnten die öffentlichen Haushalte zusammen mit den Sozialkassen im ersten Halbjahr 2018 einen soliden Überschuss in Höhe von fast 50 Milliarden Euro erwirtschaften. Da ist es kaum überraschend, dass bereits wenige Stunden später die üblichen Verdächtigen den Nachrichtenagenturen ihre altbekannten Forderungen in die Blöcke diktierten. Besonders die Beiträge