Gehe zu…
RSS Feed

22. September 2018

Allgemein

Illuminatenblut: Die merowingische Blutlinie und der Schwarze Adel (Video)

Es ist die 13. Illuminati-Blutlinie, aus der der Antichrist hervorgehen wird. Diese Blutlinie glaubt, dass in ihrer Blutlinie sowohl das Blut von Jesus als auch das Blut (oder der Samen) Satans enthalten sei. In dem Buch Be Wise As Serpents von Fritz Springmeier verweist der Autor auf diese Blutlinie. Tatsächlich versteht Springmeier diese Blutlinie selbst

Forscher finden in Russland neue Anzeichen für globale Katastrophe

Wissen 21:48 21.09.2018Zum Kurzlink Ein internationales Forscherteam hat Anzeichen für die Instabilität des Wawilow-Glazialkomplexes entdeckt, der auf dem russischen Archipel Sewernaja Semlja im Nördlichen Eismeer liegt. Der Beweglichkeitsgrad der Eiskappe ist in den letzten Jahren stark gestiegen und betrug 2015 25 Meter pro Tag, wobei es Mitte des 20. Jh. wenige Zentimeter waren. Dies ist

Leserbriefe zu „Ist „Aufstehen“ eine Bewegung für Verlierer, wie es das SPD-Zentralorgan behauptet? Ja und das ist auch gut so!“ | NachDenkSeiten – Die kritische Website

21. September 2018 um 15:32 Uhr | Verantwortlich: Redaktion Leserbriefe zu „Ist „Aufstehen“ eine Bewegung für Verlierer, wie es das SPD-Zentralorgan behauptet? Ja und das ist auch gut so!“ Veröffentlicht in: Das kritische Tagebuch, Leserbriefe Zu dem Artikel Ist „Aufstehen“ eine Bewegung für Verlierer, wie es das SPD-Zentralorgan behauptet? Ja und das ist auch gut

Die „Bild am Sonntag“ schreibt Jens Spahn zum Kanzlerkandidaten hoch

Gesundheitsminister Jens Spahn wurde von der Bild am Sonntag für kanzlertauglich befunden. Spahn sei die neue "Hoffnung der Union", heißt es schon in der Überschrift des Artikels von Miriam Hollstein. Der Artikel zeichnet ein sehr wohlwollendes Bild von Spahns Karriere und Persönlichkeit und führt gleich drei Gewährsleute für die angebliche Kanzlertauglichkeit Spahns an: den früheren

Blackrock-Chef verteidigt Quartalsberichte

New York (dts Nachrichtenagentur) – In der Diskussion über eine mögliche Abschaffung von Quartalsberichten börsennotierter Unternehmen hat sich der Chef der Fondsgesellschaft Blackrock zu Wort gemeldet. „Für mich ist es wichtig, dass Unternehmen konsistent und transparent über ihre Geschäfte berichten“, sagte Larry Fink der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstagsausgabe). US-Präsident Donald Trump hatte vor einigen Wochen

Bestsellerautor Michael Salla bestätigt die Existenz von Geheimtechnologie und Geheimen Weltraumprogrammen (Video)

Am 17. Dezember 2017 veröffentlichte der Whistleblower Corey Goode erstmals zwei Dokumente auf seiner Website, die die verwendete Technologie der Geheimen Weltraumprogramme beschreibt. Goode schrieb dazu, dass es sich bei der eingesetzten Technologie um einen Warp-Antrieb handelt, mit dem es bereits möglich sei, Wurmlöcher zu passieren. Wurmlöcher sind eine Art kosmischer Schnellaufzug, mit dem interdimensionale

Erneutes Possenspiel mit Berliner Schule – Diesmal: Denkmalschutz verhindert Ausbau

Das Denkmalamt des Berliner Stadtbezirks Mitte hat den Dachausbau einer Sekundarschule im Wedding untersagt. Das Schulamt wollte dringend benötigte neue Klassenräume schaffen. Wieder einmal arbeiten Abteilungen eines Bezirksamtes gegeneinander. Wenn es um Luxuswohnimmobilien geht, spielt Denkmalschutz in Berlin-Mitte dagegen häufig keine Rolle. Die Schule am Schillerpark im Berliner Wedding feierte vor drei Jahren ihr hundertjähriges

Wer sind die AfD-Wähler? Meinungsmache mit einer fragwürdigen DIW-Studie | NachDenkSeiten – Die kritische Website

20. September 2018 um 11:55 Uhr | Verantwortlich: Jens Berger Wer sind die AfD-Wähler? Meinungsmache mit einer fragwürdigen DIW-Studie Veröffentlicht in: AfD, Demoskopie/Umfragen, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Hochschulen und Wissenschaft, Strategien der Meinungsmache Die Sammlungsbewegung „Aufstehen“ hat sich zum Ziel gesetzt, auch Menschen für progressive Politik zu begeistern, die sich zur Zeit wirtschaftlich und kulturell abgehängt fühlen

EU probt erstmals modifiziertes Demokratiemodell

Dass wir besonders in Deutschland in einer Scheindemokratie (ugs. indirekte Demokratie) leben, ist seit dem ganzen GroKo-Filz sicherlich sehr vielen Menschen bewusst geworden. Auf EU-Ebene ist alles noch um einen Zacken undemokratischer und vor allem noch sehr viel indirekter. Genau dort versucht man aktuell eine modifizierte Form der Demokratie zu etablieren, die Enthaltungen von vornherein

Ist Ungarn bei Vertragsverletzungsverfahren betrogen worden?

Ungarn wird den Europäischen Gerichtshof anrufen. Orban sieht im Zustandekommen des „Vertragsverletzungsverfahrens“ einen schweren Rechtsfehler. Dabei geht es um die Zweidrittelmehrheit, die im Parlament bei solchen Entscheidungen zustande kommen muss. Dies sei hier nur geschehen, indem die „Stimmenthaltungen“ nicht mitgezählt worden seien, wie die „Junge Freiheit“ aus der Ankündigung zitiert. Falsches Zählverfahren? Der Vorwurf ist

Ältere Posts››